Frühstück

Tipps für ein tolles Frühstück

Mit einem leckeren Frühstück startet man besonders gut in den Tag, denn es ist weit mehr als nur die erste Stärkung. Wer schon morgens richtig genießt, geht auch direkt mit guter Laune aus dem Haus. Deshalb geben wir Tipps, wie man sich jeden Tag ein schmackhaftes und abwechslungsreiches Frühstück zaubern kann.

Nehmen Sie sich morgens Zeit

In der Ruhe liegt die Kraft – und häufig auch der Appetit. Wer sich für das Frühstück Zeit nimmt, kann viel ausgewogener essen und hat den ganzen Tag lang etwas davon. Decken Sie sich also lieber zu Hause gemütlich den Tisch, anstatt unterwegs hektisch ein notdürftiges Frühstück zu verschlingen. So können Sie sich gesünder ernähren und beginnen den Tag entspannter.

Guter Kaffee ist nicht zu ersetzen

Kaffee ist für viele Menschen der wichtigste Wachmacher überhaupt. Um nach dem Aufstehen in Schwung zu kommen, darf er deshalb auf keinen Fall fehlen. Er sollte aber noch viel mehr können als nur einen Koffeinkick zu geben. Vor allem die Qualität der Bohnen entscheidet darüber, ob ein Kaffee zum echten Genuss wird. Für das beste Aroma empfehlen wir, ihn nach Möglichkeit frisch gemahlenen aufzubrühen. So holen Sie das Beste aus der Bohne raus!

Vor allem sollte man aber dazu auch etwas essen. Nur schnell einen Coffee to go zu trinken, bekommt dem Magen nicht sehr gut. Wer seinen Kaffee am Frühstückstisch genießt, kommt danach nicht nur wach, sondern auch entspannt und fit zur Arbeit. Oder probieren Sie es stattdessen doch einmal mit einer Trinkschokolade, die Ihnen den Morgen versüßt.

Öfter mal etwas Neues probieren

Abwechslung ist beim Frühstück das beste Rezept. Das gilt besonders für alle, die in der Frühe keinen großen Hunger verspüren. Ob süß oder deftig, klassisch oder ausgefallen – lassen Sie sich einfach von Ihrem Geschmack leiten und bleiben Sie experimentierfreudig. So können Sie sich jeden Morgen aufs Neue auf Ihr Frühstück freuen und der Appetit kommt meistens von ganz alleine.

Von der Semmel bis zum Croissant

Eine große Vielfalt köstlicher Backwaren steht für das Frühstück zur Auswahl. Vom Körnerbrot über die Semmel bis hin zum Croissant gibt es so viele leckere Produkte aus der Backstube, dass für jeden etwas dabei ist. Mit Vollkornprodukten haben Sie eine besonders gute Grundlage für den weiteren Tag. Wer es lieber etwas leichter mag, greift vielleicht bevorzugt zum Toast. Auch hier gilt, dass unterschiedliche Geschmacksrichtungen frischen Wind ins Frühstück bringen.

So versüßt man sich das Frühstück

Und was kommt drauf auf das Brot und die Semmel? Hier ist die Auswahl besonders groß und das Frühstück wird zum kulinarischen Schlemmerfest, wenn man erst einmal anfängt, die Möglichkeiten auszuprobieren. Wer es süß mag, kann beim Honig inzwischen jede Menge tolle Geschmacksrichtungen finden. Er kommt nicht nur von verschiedenen Blüten, sondern wird auch mit Früchten, Nüssen und vielen weiteren Zutaten zu spannenden Kombinationen gemischt.

Mindestens ebenso groß ist die fruchtige Auswahl an Gelees und Marmeladen in vielen Geschmacksrichtungen. Zusammen mit Schokoladen-, Nuss- und Karamellcremes nimmt die Auswahl gar kein Ende. Da ist ein gesunder Hunger am Morgen so gut wie garantiert.

Mehr Obst auf den Tisch

Banane, Apfel, Kiwi und Co. runden ein perfektes Frühstück ab. Noch dazu ist Obst oftmals einladender als ein schweres Brot, falls Sie morgens nicht viel Lust aufs Essen haben. Besonders lecker: Mixen sie sich Ihren eigenen Smoothie. Der leicht bekömmliche Fruchtdrink schmeckt umso besser, wenn Sie die frischen Zutaten selbst ausgesucht haben. Noch dazu ist er eine echte Vitaminbombe!

Wenn es deftig sein soll

Ein paar Eier, gekocht oder aus der Pfanne: So lassen es sich viele Menschen zum Frühstück gerne schmecken. Denn auch herzhafte Kost ist eine gute Wahl und in anderen Ländern ist sie morgens sowieso der Standard. Also probieren Sie Ihr Frühstück doch einmal auf ganz britische Art mit Bohnen und Würstchen. Oder vielleicht doch lieber japanisch mit Fisch und Suppe? Entdecken Sie auch verschiedene deftige Brotaufstriche, die eine Auswahl vieler Zutaten und Geschmacksrichtungen bieten. Es muss schließlich nicht immer nur Wurst oder Käse aufs Brot kommen.

Müslis in spannenden Kombinationen

Ein weiterer Klassiker der Frühstückskarte fehlt natürlich noch. Ein Müsli aus Haferflocken, Trockenfrüchten, Nüssen oder auch anderen Zutaten ist zusammen mit Milch nicht nur gesund. Es macht außerdem satt und gibt Kraft für die Aufgaben des Tages. Mit frischem Obst wird es zum besonderen Genuss und liefert Ihren die Extraportion Vitamine. Auch ein guter Honig kann ein Müsli noch einmal zusätzlich verfeinern. Vertrauen Sie nicht nur auf die Fertigmischungen, sondern werden Sie selbst kreativ, um neue Geschmäcker erleben zu können.

Das Frühstück ist eine extrem wichtige Mahlzeit und sollte abwechslungsreich gestaltet werden. So können Sie sich jeden Tag aufs Neue mit einer großen Auswahl an Köstlichkeiten eine Freude machen und den eigenen Appetit wecken. Der Appetit ist wichtig, denn das schlechteste Frühstück ist zweifellos gar kein Frühstück.


Füge einen Kommentar hinzu